26.07.2012


Daily Routine

So, da bin ich wieder, und versuche gerade, die Bräunungsunterschiede an meinem Körper ein wenig anzugleichen :-)

Es ist schon 13 Uhr. Heute habe ich es etwas schleifen lassen, da mein Zeltplatz wirklich top war. Ich bin gegen 9:30 aufgestanden und habe noch entspannt gefrühstückt und Kaffee getrunken.

Im Moment gibt es leider nicht viel zu berichten. Die Landschaft ist recht trist. Ich fahre seit Stunden geradeaus auf einem zum Radweg deklarierten Feldweg entlang.

Es ist ziemlich heiß. Außer Fahrtwind ist es absolut windstill, sobald ich stehenbleibe fange ich an zu triefen (deshalb die wenigen Fotos ;-) ). Schatten, wie hier…

…ist die Ausnahme. Der Hut und Sonnenmilch mit Faktor 50 sind jetzt Gold wert!

In einem kleinen Örtchen, wo ich erstmal meine Trinkwasservorräte auf 5 Liter austocke, und sogleich 1 Liter Cola trinke, finde ich diese Temperaturanzeige. Es ist 13:40 und die Sonne hat heute kein Erbarmen! Nicht eine Wolke am Himmel. Aber macht nichts, hab ja meinen Hut :-)

Gegen halb 3 komme ich in Padua an, einer der ältesten italienischen Städte. Mit Rad und Gepäck habe ich leider nur wenig davon, denn die Fußgängerzonen sind von Menschenmassen überfüllt, da habe ich es nicht leicht. Ich schiebe das Rad ein wenig durch die Stadt und schaue mir die Innenstadt etwas genauer an.

Hier stehe ich am Prato della Valle. Es ist der drittgrößte Innenstadtplatz in Europa:

Hier im Hintergrund ist die Basilika der hl. Justina zu sehen:

Viel mehr sehe ich leider nicht von Padua. Im Nachhinein sehr ärgerlich, denn wie ich später erfahre gibt hier noch die ein oder andere Sehenswürdigkeit.

Naja, sei’s drum. Ich fahre schon wieder weiter Richtung Süden. Die Landschaft ist recht trist. Gegen 17 Uhr fange ich an, nach einer geeigneten Stelle für die Nacht Ausschau zu halten. Wiedermal habe ich Glück, um 18:30 finde ich dieses halbwegs abgelegene Plätzchen und mache es mir bequem. Heute bleibe ich ungestört und habe mal etwas Zeit, diesen tollen Sonnenuntergang einzufangen:

Ich entwickle scheinbar so langsam ein Händchen für schöne und ungestörte Orte ;-)

Es ist immernoch verdammt heiß. Gut, dass ich mein Zelt auch einfach wie ein Moskitonetz aufbauen kann. Solang es nicht regnet, eine super Sache!

Tja, das war es leider schon für heute. Ich bin wie immer ganz schön k.o. und mache jetzt noch was zu essen. Danach wird nicht mehr viel passieren :-)

Distanz: 93102 m
Maximale Höhe: 64 m
Minimale Höhe: 2 m
Total Time: 12:03:06

 

Gute Nacht und bis morgen!