Alpencross


2012 stand ein Urlaub der ganz besonderen Form an: Eine Alpenüberquerung mit dem Rad! Auslöser dafür war die Einladung eines sehr guten Freundes nach Ravenna, wo eben dieser auch arbeitet.

Der Startpunkt war Innsbruck und es sollte innerhalb von maximal 10 Tagen bis nach Ravenna gehen.

Der interessanteste und größte Teil meiner Reiseroute war die sogenannte Via Claudia Augusta. Diese Strecke wurde durch die Römer erschlossen und ausgebaut, und war im 1. und 2. Jhd. n. Chr. die wichtigste Verbindung zwischen Adria und dem Voralpenraum. Es gab eine Menge zu sehen und zu erleben, denn auf der Strecke liegen zahlreiche alte Befestigungsanlagen und Bergdörfer.

Da ich möglichst unabhängig reisen wollte, habe ich mich für die eher unübliche Variante, eine Überquerung mit allem dafür nötigen Gepäck, entschieden. Aufgrund der Beschaffenheit meines Rades fiel die Wahl schnell auf einen einrädrigen Trailer, in dem Zelt, Schlafsack, Benzinkocher, Kleidung und alles was man sonst noch braucht, Platz finden sollten.

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen waren, konnte es am 21.07.2012 endlich losgehen!

Die Tagebucheinträge kannst Du, chronologisch sortiert, auf der rechten Seite direkt anwählen, oder einfach auf “weiter” klicken.

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen :-).

Die folgenden Inhalte sind passwortgeschützt. Wenn Du lieb fragst, gebe ich das Passwort gern heraus :-)

Gefahrene Gesamtstrecke: Innsbruck bis Ravenna (GPS Aufzeichnung, unbereinigt)

Distanz: 694561 m
Maximale Höhe: 1545 m
Minimale Höhe: -7 m
Total Time: 13:02:37

 

weiter