DAX Rush


Auf den folgenden Seiten findet ihr den Restaurationsbericht meines DAX Rush.

Der DAX Rush ist ein zweisitziger englischer Sportwagen auf Basis des Lotus Super Seven. Durch den Aufbau auf einem tragenden Stahlrohrrahmen und aufgrund der einfachen Technik kann dieser Wagen recht einfach selbst gewartet werden. Die äußere Verkleidung ist aus GFK bzw Aluminium gefertigt, daher rostfrei und sehr leicht. Das komplette Fahrzeug bringt ein Eigengewicht von rund 650 kg auf die Waage.

Technik:

Die grundlegende Technik stammt aus einem Ford Taunus als Spenderfahrzeug. Der Rush verfügt über eine Einzelradaufhängung mit Dreiecksquerlenkern vorn. Hinten kommt eine Starrachse zum Einsatz.

Der Motor ist ein Ford OHC mit 2 Liter Hubraum. Er ist mit einem manuellen Ford T9 Fünfgang-Getriebe gekoppelt. Durch die Bestückung mit offenen Vergasern und den Fächerkrümmer wurde die Leistung gesteigert. Eine genaue Leistungsangabe ist zum aktuellen Zeitpunkt schwierig, da über die Tuningmaßnahmen nur wenig bekannt ist. Eingetragen ist das Fahrzeug jedenfalls mit 160Ps, die bei dem geringen Eigengewicht des Wagens auf jedenfall eine Menge Spaß machen. Ein Leistungsprüfstand wird demnächst mehr Klarheit über die bereits gemachten Änderungen am Motor verschaffen.

Die Bremsanlage besteht aus Scheibenbremsen vorn und Trommelbremsen an der hinteren Achse. Angesteuert werden die Bremsen durch eine Waagebalken Bremsanlage. Die Bremsverteilung zwischen vorderer und hinterer Achse kann je nach Bedarf individuell verstellt werden. ABS oder andere unterstützende Maßnahmen gibt es glücklicherweise nicht.

Im Innenraum verfügt das Fahrzeug über zwei Sitze. Am Armaturenbrett sind nur die nötigsten Instrumente und Schalter zu finden. An Instrumenten sind Tacho, Drehzahlmesser, Öldruckanzeige, Motortemperatur und Tankinhaltsanzeige vorhanden. Mit diversen Kippschaltern lassen sich Blinker, Hupe, Licht, Motorgebläse, Scheibenwischer und Scheibenwaschanlage steuern. Das Lenkrad ist, wie es bei englischen Sportwagen üblich ist, “on the right side”.

Hier sind noch ein paar Bilder, die beim Kauf des Wagens entstanden sind.

Vor den Restaurierungsarbeiten entstand noch ein kleines Video, das ich an dieser Stelle nicht vorenthalten will :-).

http://www.youtube.com/watch?v=3INnDsV9PZo

 

weiter zur To-Do Liste